HOME |  Traumreiseziel Nr. 1 |  USA Einreisebestimmungen |  Kanada Einreisebestimmungen |  Mietwagen |  Wohnmobil |  Shopping

Reiseziel
Yellowstone Nationalpark



  
  © Miroslaw / PIXELIO
 
  Der Yellowstone-Nationalparks ist der älteste Nationalpark der Erde.1872 gegründet, zieht er heute fast 3 Mio. Besucher pro Jahr an und gilt als der Nationalpark schlechthin. Er befindet sich in den Rocky Mountains, im US-Bundesstaat Wyoming auf einer Höhe zwischen 1600 und 2400 Metern.


  Highlights im Yellowstone Nationalpark
  Aktivitäten im Yellowstone Nationalpark
  


 Lage


Der Yellowstone-Nationalparks ist der älteste Nationalpark der Erde.1872 gegründet, zieht er heute fast 3 Mio. Besucher pro Jahr an und gilt als der Nationalpark schlechthin. Er befindet sich in den Rocky Mountains, im US-Bundesstaat Wyoming auf einer Höhe zwischen 1600 und 2400 Metern.


Interessant ist der Park besonders wegen seiner einzigartigen vulkanisch geprägten Landschaft und seines Reichtums an Wildtieren.

Unzählige Seen, Bäche und Wasserfälle finden sich im Park und machen ihn zu einem extrem wasserreichen Gebiet. Hier befindet sich die nordamerikanische Wasserscheide. So fließen der Yellowstone und der Madison River zum Atlantik, der Snake River mündet in den Pazifik.


 Geologische Besonderheiten



© jan37k / PIXELIO
   Der Yellowstone-Nationalpark liegt über einem geologischen Hot Spot. Durch harte Gesteinsschichten am weiteren Aufsteigen gehindert, bildet Magma hier eine unterirdische, sich ständig vergrößernde Kammer. Ein Teil des Drucks kann durch Risse in der Erdkruste entweichen. Die zahlreichen Gysire, heißen Quellen und Schlammtöpfe sind Folge davon.


© Peter Reichel / PIXELIO

Verschiedene Algen und Bakterien leben in den warmen Seen und führen zu einer Färbung des Wassers. Dabei siedeln die verschiedene Arten in den verschiedenen Temperaturzonen. So kommt es, dass ein Gewässer in Gelb-, über Rot- bis zu Grün- und Blautönen leuchten kann. 80% des Parks sind von Nadelwäldern bedeckt.


 Highlights


   Die Hauptsehenswürdigkeiten lassen sich mit dem Auto bequem über die Grand Loop Road, die Parkstraße erreichen. Dabei sollte man sich mindestens zwei – besser drei - Tage Zeit nehmen, um die verschiedenen Attraktionen genießen zu können. Geysire, heiße Quellen, eine tiefe Schlucht, einen Fluss mit mehreren Fällen, Wälder, Seen, Berge, Wildnis und Wildtiere brauchen Zeit und Muße.

Gut zu wissen: Die Parkranger geben eine Liste heraus, die die ungefähre Zeit der Ausbrüche der Geysire angibt.
Um die wunderbaren Farben der Quellen wirklich wahrzunehmen, sollte man zu Tageszeiten, in denen die Sonne hoch steht kommen.

© Miroslaw / PIXELIO


  Highlights Yellowstone Nationalpark
  Aktivitäten Yellowstone Nationalpark

 Unterkünfte


Ein Grossteil der Besucher im Yellowstone-Nationalpark nächtigt auf einem der 14 Campingplätze. Dabei ist zu beachten: Reservierungen sind möglich, ansonsten sollte man möglichst am frühen Vormittag kommen, einen Platz belegen und erst danach eine Tour durch den Park starten. Alle Plätze sind von Juni bis September, einige von Mai bis Oktober, einer sogar im Winter geöffnet. Wildes Campieren ist streng verboten.

Im Parkgebiet stehen von Juni bis September mehrere Hotels, Motels und Blockhütten zur Verfügung. In der Vor- und Nachsaison ist nur wenig geöffnet.

 Verpflegung


Restaurants, Imbissstuben und kleine Lebensmittelgeschäfte stehen im Park zur Verfügung.

 Links



  Highlights im Yellowstone Nationalpark
  Aktivitäten im Yellowstone Nationalpark



Seiten Themen: Yellowstone, ältester Nationalpark, Rocky Mountains, Hot Spot, Gysire, heißen Quellen, Schlammtopf, Färbung durch Bakterien, Highlights, Aktivitäten, Tierbeobachtungen




[ 1996-2017 © Amerika.de | Letztes Update: 12.12.2017 | eMail | Impressum | kontakt ]

Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen.