HOME |  Traumreiseziel Nr. 1 |  USA Einreisebestimmungen |  Kanada Einreisebestimmungen |  Mietwagen |  Wohnmobil |  Shopping

Reiseziel
Walk of Fame, Hollywood



  
  © Norbert Spittka / PIXELIO
 
  Der Walk of Fame ist ein Gehweg in Los Angeles. Er erstreckt sich auf beiden Seiten des Hollywood Boulevard, zwischen Gower Street und La Brea Avenue.
Auf diesen Abschnitten sind derzeit 2.379 Sterne von US-Stars eingelassen.



  


 Geschichte


© Christine Schmidt / PIXELIO
   Der Walk of Fame ist ein Gehweg in Los Angeles. Er erstreckt sich auf beiden Seiten des Hollywood Boulevard, zwischen Gower Street und La Brea Avenue. Darüber hinaus verläuft er entlang der Vine Street, beginnend am Sunset Boulevard, bis zur Yucca Street.

Auf diesen Abschnitten sind derzeit 2.379 Sterne eingelassen, mit denen vor allem US-Stars geehrt werden, die eine wichtige Rolle in der amerikanischen Unterhaltungsindustrie haben oder hatten.


Die Sterne werden in den Kategorien Film, Fernsehen, Musik, Radio und Theater mit den jeweiligem Symbolen Kamera, Fernseher, Schallplatte, Mikrophon und Masken an Einzelpersonen oder Gruppen verliehen.


Jeder Stern besteht aus rosafarbenem Terrazzo, eingelassen in eine graue Granitgehwegplatte. In den Stern ist der Name eingraviert, außerdem in Bronze das Symbol für die Kategorie, in der die Ehrung stattgefunden hat.

Der Walk of Fame wurde 1958 von der Hollywood Handelskammer erdacht, um die Stadt auch äußerlich stärker zu einer Filmmetropole zu machen. Bis Mitte der 60er Jahre hatte man bereits 1600 Sterne vergeben, seither kommen deutlich weniger Ehrungen hinzu. Heute gibt es pro Jahr etwa 200-300 Bewerbungen für einen Stern, aber nur 20-24 Personen werden ausgewählt.


 Kurioses

  • Muhammad Ali wollte nicht, dass "Leute auf meinem Namen herumlaufen, die keinen Respekt vor mir haben". Sein Stern wurde daraufhin nicht in eine Gehwegplatte eingelassen, sondern befindet sich an der Fassade des Kodak Theatre.
  • Für die Besatzung von Apollo 18 wurde kein Stern, sondern eine ganze Platte aus Terrazzo eingelassen. Als Symbol trägt sie einen Mond.
  • Die einzige Person mit Sternen in allen fünf Kategorien ist Gene Autry.
  • Auch Kunstfiguren können geehrt werden. So findet man auch den Stern von Kermit der Frosch.
  • Auch die Hunde Lassie und Rin Tin Tin sind auf dem Walk of Fame vertreten.



 Mehr davon

Ebenfalls auf dem Hollywood Boulevard, aber strenggenommen nicht zum Walk of Fame gehörend, befindet sich das Grauman’s Chinese Theater, ein altes Kino. Hier haben seit 1927 mehr als 200 Filmschaffende ihre Hand- und Fußabdrücke und ihre Autogramme im Beton der Bodenplatten hinterlassen.

Die Legende besagt, dass die Schauspielerin Norma Talmagde während der Bauarbeiten des Kinos im feuchten Beton stecken blieb und ihre Abdrücke hinterließ. Sid Grauman, der Kinobesitzer, kam daraufhin auf die Idee, genauso auch mit anderen Stars zu verfahren.
  
© Norbert Spittka / PIXELIO



Seiten Themen: Walk of Fame, Sterne, Stars, Ehrung, Gehweg, Los Angeles, Hollywood, Hollywood Boulevard, Unterhaltungsindustrie




[ 1996-2017 © Amerika.de | Letztes Update: 12.12.2017 | eMail | Impressum | kontakt ]

Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen.